Pflegeimmobilien

Investition in Senioren- und Pflegeimmobilien

Entscheiden Sie sich
für reale Substanzwerte

Gemeinsam in Ihre Zukunft investieren.

Immobilien stellen in Deutschland seit Langem eine der beliebtesten Anlageformen dar. Die Finanzkrise, aber auch die Stabilitätskrise innerhalb der Eurozone haben diesen Trend noch verstärkt. Immer mehr Kapitalanleger investieren in Grundeigentum, weil sie bei der Vermögensanlage auf Werte mit Substanz setzen.

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für eine Immobilieninvestition, denn das aktuell niedrige Zinsniveau bietet die Möglichkeit einer langfristigen, günstigen Finanzierung von Grundeigentum.

Damit Ihr Pflegeimmobilien-Investment auch eine sichere und renditestarke Kapitalanlage wird, unterstützen wir Sie als erfahrener und leistungsstarker Partner bei der Auswahl der für Sie passenden Pflegeimmobilie.

EINE PLEGEIMMOBILIE BIETET FOLGENDE VORTEILE

• Immobilien gelten seit Jahrzehnten als eine der sichersten und renditestärksten Kapitalanlagen.

  • Immobilien lassen sich durch die Mieteinnahmen refinanzieren.
  • Immobilien bieten im Alter durch die Mieteinnahmenein zusätzliches Einkommen, ohne dass sich der Sachwert verzehrt.
  • Immobilienvermögen kann vererbt werden, so kann man z.B. einen Beitrag zur künftigen Vermögenssituation der Kinder leisten.

Investition in den Wachstumsmarkt der Zukunft

Pflegeimmobilien. Gemeinsam an morgen denken.

Aufgrund steigender Lebenserwartung und sinkender Geburtenrate altert die deutsche Ge- sellschaft immer mehr. So nimmt die durchschnittliche Lebenserwartung laut Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB) bis 2060 weiter zu auf 84,8 Jahre (Männer) bzw. 88,8 Jahre (Frauen). Während im Jahr 2015 ungefähr jeder fünfte Bundesbürger 65 Jahre oder älter war (etwa 21%), wird dieser Anteil bis zum Jahr 2060 auf 32% ansteigen. Auch bei der Zahl der Pfle- gebedürftigen wird innerhalb der nächsten 30 Jahre eine drastische Zunahme in Deutschland erwartet. So prognostiziert das BiB einen Anstieg der Anzahl von Pflegebedürftigen um etwa 63%. Die Kommunen müssen sich demnach auf einen erhöhten Pflegebedarf einstellen. Waren im Jahr 2015 rund 2,8 Mio. Menschen auf Pflege angewiesen, wird sich diese Zahl im Jahr 2060 auf voraussichtlich etwa 4,8 Mio. erhöhen.

Ca. 380.000 zusätzliche vollstationäre Pflegeplätze

werden bis 2030 benötigt.

Von den 2,6 Mio. Pflegebedürftigen im Jahr 2013 wurden 1,86 Mio. zu Hause gepflegt und 764.000 vollstationär versorgt, was einer Pflegequote von 29% entspricht. Abnehmende familiäre Betreuungsmöglichkeiten, beispielsweise aufgrund der Steigerung der Frauenerwerbsquote sowie zunehmende Demenzerkrankungen und Multimorbidität der Pflegebedürftigen führen dazu, dass sich die Pflegequote nach vorsichtigen Schätzungen auf 33% erhöhen wird. Auf Grundlage der prognostizierten Entwicklung auf 3.621.000- Pflegebedürftige im Jahr 2030 (siehe Grafik) und einer vollstationären Pflegequote von 33% würden dann voraussichtlich 1.150.000 Pflegeplätze benötigt, wodurch ein zusätzlicher Bedarf von über 380.000 Pflege- plätzen entsteht.

Pflegeimmobilie Frankfurt Seniorenheime
Pflegeimmobilie Frankfurt

Vorteile Ihrer Investition in Pflegeimmobilien

Erwerb eines Pflegeappartements mit „Sorglos-Paket“.

Bei der Investition in Pflegeimmobilien wird ein Pflegeappartement als Direktanlage, sowie ein entsprechender Anteil an den Nutz- und Funktionsflächen des Pflegeheims, wie Küche, Therapieräume, Aufenthaltsräume, Grünanlagen oder Parkplätzen, erworben. Die gesamte Pflegeeinrichtung wird an einen erfahrenen und solventen Betreiber, in der Regel mit einer Vertragslaufzeit von 20 Jahren und einer Option auf Verlängerung um jeweils 5 Jahre verpachtet. Für die Verwaltung der Pflegeimmobilie wird zusätzlich ein Verwalter bestellt. Bei allen Angelegenheiten, die sich im Zusammenhang mit dem Betrieb der Pflegeeinrichtung für den Pächter der Immobilie ergeben können, ist der Verwalter Ansprechpartner. Man erwirbt bei einer Investition in ein Pflegeappartement ein „Sorglos-Paket“. Die Gewinnung von Bewohnern sowie die Instandhaltung der Pflegeimmobilie werden vom Betreiber übernommen, um die Belange der Eigentümer sorgt sich der Verwalter. Als Eigentümer eines Pflegeappartements wird man mit derartigen Anliegen nicht konfrontiert.

Langfristig gesichertes Ertragspotenzial.

Da mit dem Betreiber der Pflegeeinrichtung ein langfristiger Pachtvertrag besteht, wird die Pacht für die gesamte Einrichtung monatlich in einer Gesamtsumme entrichtet. Die Mieteinnahmen des Anlegers sind somit auch bei Leerstand des eigenen Pflegeappartements gesichert. Die Höhe der Pacht ist indexiert. Dies bedeutet, dass sich die Pachthöhe am Preisindex des Statistischen Bundesamtes orientiert und regelmäßig hiernach neu ermittelt wird. Die Kapitalanlage ist somit inflationsgeschützt.

 

Mit Sicherheit zur Rendite

Attraktive Rendite bei geringem Risiko.

Der Anleger eines Pflegeappartements investiert in reale, grundbuchgesicherte Sachwerte,

die zusätzlich noch staatlich abgesichert sind. Ist der Bewohner einer Pflegeeinrichtung aus finanziellen Gründen nicht in der Lage die Kosten selbst zu tragen, werden diese vom Sozial- versicherungsträger übernommen.
Pflegeappartements können wie jedes andere Immobilieneigentum verschenkt oder vererbt werden. Aufgrund des wachsenden Bedarfs an Pflegeimmobilien und der daraus resultierenden Nachfrage, bestehen bei einem Wiederverkauf gute Chancen eine hohe Rendite zu erzielen. Das Investment bleibt unbeeinflusst von konjunkturellen Schwankungen und bietet Inflations- schutz durch die vertraglich vereinbarte Mietindexierung, sowie eine höchstmögliche Ertrags- sicherheit mit einer attraktiven Rendite von 4,00% bis 5,00%.

VORTEILE VON PFLEGEIMMOBILIEN AUF EINEN BLICK

• STANDORTENTSCHEIDUNG
Professionelle Standortanalyse durch die WERTINVESTITION® erleichtert die Kaufentschei- dung.

• KAUFPREIS
Niedrige Einstiegspreise von ca. 100.000 Euro, daher sind Pflegeimmobilien als Kapitalanlage gerade auch für Einsteiger geeignet.

MIETERSUCHE

• INSTANDHALTUNG
• Betreiber ist für laufende Betriebs- und Instandhaltungskosten zuständig. Eigentümer müssen

meist nur Aufwendungen für „Dach und Fach“ übernehmen.

• RISIKEN
• Gesicherte Mieteinnahmen auch bei leerstehendem Pflegeappartement. Mietsteigerung

Keine Mietersuche und -auswahl für den Anleger. Es gibt einen Pachtvertrag mit einem erfahrenen und bonitätsgeprüften Betreiber, der für die Mietersuche zuständig ist.

PACHTVERTRAG

Mit dem Betreiber besteht ein Pachtvertrag, der eine individuelle Vertragsgestaltung ermöglicht. Langfristig gesicherte Mieteinnahmen durch 20-jährige Vertragslaufzeit sowie eine Mietindexierung zum Inflationsausgleich.

• MIETRENDITE
Hohe und sichere Renditen von 4,00% bis 5,00%.

• ARBEITSAUFWAND
Für den Anleger kaum Arbeitsaufwand. Aufgaben werden vom Betreiber der Pflegeimmobilie oder dem eingesetzten Verwalter erledigt.

durch langfristige, indexierte Pachtverträge. Notfallbetreiber übernimmt laufenden Betrieb bei wirtschaftlicher Schieflage des Betreibers. Mieteinnahmen staatlich refinanziert über Sozialversicherungsträger.

• WIEDERVERKAUF, WERTSTEIGERUNG
Demografische Entwicklung sorgt für steigenden Bedarf an Pflegeimmobilien. Große Nachfrage an renditestarken und sicheren Immobilien, wodurch der Wert des Pflegeappartements positiv beeinflusst wird.

 

Renditestarke Wertanlage

Investition in Pflegeimmobilien – mit Sicherheit!
Pflegeimmobilien sind der Wachstumsmarkt der Zukunft, das ist durch die demografische Entwicklung begründet. Dies allein macht ein Pflegeimmobilien-Investment aber noch nicht rentabel. Stellen Sie sicher, dass auch Ihr Pflegeappartement eine renditestarke Kapitalanlage wird. Profitieren Sie von der langjährigen Erfahrung und Leistungsfähigkeit der WERTINVESTITION®.

SICHERHEIT DER ANLAGEOBJEKTE

•Ausschließlich Pflegeimmobilien mit professioneller Standort- und Bedarfsanalyse sowie ausgezeichneten Zukunftsperspektiven

• Sorgfältige Auswahl des Betreibers, Zusammenarbeit nur mit bonitätsstarken, bankgeprüften Betreibern, die sich durch langjährige Erfahrung im Betrieb von Senioren- und Pflegeein- richtungen auszeichnen


• Ein effizientes Bauphasencontrolling sichert Ihre Investition zu jedem Zeitpunkt des Projektes

Bei Neubau, oder Sanierung prüfende Baubegleitung und Abnahme des Gebäudes durch Sachverständige (z.B. TÜV oder DEKRA)

QUALIFIZIERTE BERATUNG

•Umfangreiche Beratung vor der Investitionsentscheidung zu Objektvolumen, Objektart, Anlagestrategie und der zu erwartenden Wertentwicklung

  • Erstellung Ihrer individuellen Investitionsberechnung für jedes Objekt unter Berücksichtigung individueller Parameter
  • Auf Wunsch Analyse Ihrer individuellen Vermögenssituation um den optimalen Finanzierungs- aufbau für Sie erarbeiten zu können. Finanzierungen erfolgen ausschließlich über namhafte Kreditinstitute

    PROFESSIONELLES MANAGEMENT

    •Die Verwaltung der Pflegeimmobilie wird von der rentei Immobilien Management und Hausverwaltung GmbH übernommen, welche über mehrjährige Erfahrung in Senioren- und Pflegeimmobilien als Kapitalanlage verfügt

    •Der Verwalter ist kompetenter Ansprechpartner in allen Angelegenheiten, die sich im Zusammenhang mit dem Betrieb der Pflegeeinrichtung ergeben können

    • Auch alle die Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) betreffenden Anliegen werden vom Verwalter geregelt, wie beispielsweise die Erstellung der jährlichen Hausgeldabrechnung oder die Durchführung der Eigentümerversammlung

Prof. Fotoaufnahmen

Homestaging

Grundrisse

3D Architektur Visualisierung

Drohnenaufmahmen

Wertermittlung

Deine Nachricht wurde erfolgreich gesendet.