Sie haben an Ihren Immobilienmakler Fragen, hier sind einige Antworten!

Wir geben Ihnen hier die Antworten auf Ihre Fragen. Damit es nicht langweilig wird haben wir etwas Humor eingebaut!  Viele geben sich doch als "a" Makler aus Stimmt´s ? Nach diesem FAQ bestimmt nicht mehr.

Was Bedeutet FAQ?

Frequently Asked Questions, kurz FAQ , englische Abkürzung für häufig gestellte Fragen oder auch meistgestellte Fragen, sind eine kleine Zusammenstellung von oft gestellten Fragen und den dazugehörigen Antworten zu einem Themengebiet. Bekannt geworden sind FAQ im Internet.

Was macht ein Immobilienmakler ?

a) Er trinkt den ganzen Tag Kaffee und schlägt seine Zeit im Büro tot.

b) Ein Makler ist rund um die Uhr in Ihrem Sinne unterwegs und sucht passende Immobilien zum Vermieten oder zum Verkaufen. Er vermarket diese schnell und zuverlässig, kommt zum Abschluss eines Mietvertrages oder eines Verkaufes, welcher dann beim Notar beurkundet wird.

Wieso verdient ein Immobilienmakler so viel ?

a) ist ein halbvolles Glas Wasser viel ?

b) Oder ist ein halb leeres Glas Wasser wenig?

Das Verdienst eines Maklers ist Ansichtssache, dennoch sollte die Leistung dem Preis im Verhältnis entsprechend sein.

Wofür braucht man einen Immobilienmakler ?

a) Makler werden überbewertet, auf- und zuschließen einer Wohnung kriegt jeder hin.

b) Zum Beispiel um seine Privatsphäre zu schützen, Zeit, Mühe sowie Kosten zu sparen, durch geschulte Beratungen in Kombination mit einem professionellen Auftreten sein Eigentum in einem bestmöglichen Licht zu präsentieren und um somit schlussendlich den Verkauf einfach und unbeschwert über die Bühne zu bringen.

Kann man auch ohne einen Immobilienmakler eine Immobilie Verkaufen ?

a) Klar, ist keine große Sache. Man muss einfach nur den Telefonterror durchstehen, jeden Tag Unbekannte ins Haus holen, täglich für jeden neuen Interessenten auf Abruf das immer Gleiche runterrattern, Verhandlungen führen, Termine planen und kurz gesagt: Wertvolle Lebenszeit verschwenden.

b) Antwort a) spricht für sich selbst.

Wie errechnet ein Immobilienmakler den Verkaufspreis oder den Wert einer Immobilie?

a) Ein Nachbar hat letztens sein Haus verkauft und der Preis wird wohl Pi mal Daumen schon hinkommen.

b) Der Makler prüft die Immobilie mit seinem umfangreichen Wissensspektrum auf Leber und Niere und errechnet mit Einbeziehen aller dazugehörigen Eckdaten einen genauen Wert.

Siehe hier Immobilienwert 

Woher weiss ein Immobilienmakler den Mietpreis einer Immobilie bzw. einer Wohnung ?

a) Eine Glaskugel hat ihm den Mietpreis sowie die morgigen Lottozahlen verraten.

b) Er hat den Markt stets im Blick und kann anhand des Mietspiegels einen für die Wohngegend entsprechenden Preis feststellen

hier ein Link ! Mietpreise

Wer zahlt den Immobilienmakler ?

a) der Käufer oder Mieter

b) Top Service Immobilienmakler in Frankfurt, werden auch  vom Arbeitgeber bzw. Auftraggeber mit einer sogenannten innen Courtage entlohnt.

Was nimmt der Immobilienmakler als Vermittlungsgebühr ?

a) Geld in Papier- oder Münzform und notfalls auch eine Überweisung.

b) In der Regel 5% vom Verkaufspreis zzgl. Mehrwertsteuer.

Wie vermarket ein Immobilienmakler eine Immobilie ?

a) Im Internet, Zeitung , Klassische Vermarktung, Nachbarschatfsbriefe, Datenbank Suchanfragen.

b) Geheim !

Kann man bei Vermietungen einen Immobilienmakler beauftragen ?

a) Bei Vermietungen kann man selbstverständlich Geld aus dem Fenster werfen.

b) Um dauerhaft zu glücklich zu sparen und zu vermieten, ist es von Vorteil sich vorab Schufa geprüfte Mieter ins Haus zu holen.

Siehe Vermietungen

Kann ich einen Immobilienmakler beauftragen und selber auch versuchen das Objekt zu Vermarkten ?

a) Sie können die Immobilie auch VERSUCHEN selber zu vermarkten, doch weshalb engagieren Sie dann einen Profi ?

b) Lieber nicht, denn die Besten Vertriebswege hat bzw. sollte der Makler schon ausgeschöpft haben –

Kann mann nicht mehrere Immobilienmakler gleichzeitig engagieren für eine höhere Erfolgschance?

a) Klar, je mehr beschäftigt sind umso mehr wird meine Immobilie in die Welt getragen und vermittelt, oder nicht?

b) Nein, denn je mehr Makler dieselbe Immobilie vermitteln möchten, umso schneller entsteht ein „verbrannter“ Eindruck. Wenn so viele genau die gleiche Immobilie anbieten und von Anzeige zu Anzeige verschiedene Informationen drin stehen, wirkt das sofort fragwürdig und ist somit eher kontraproduktiv.

Wieso sollte man nicht mehrere Makler gleichzeitig beauftragen ?

a) was man sollte oder nicht kann ihnen keiner vorschreiben.

b) siehe eine Antwort weiter oben ….

Muss ich einen Vertrag mit einem Immobilienmakler eingehen?

a) Wer braucht schon vertragliche Absicherungen und vorher festgelegte Konditionen? Das geht natürlich auch ohne.

b) Schon den Spaß, sowie die Komplikationen die ohne Vertrag anfallen vor Augen? Genau deswegen sollten sie immer einen Vertrag vorher aufsetzen.

Darf ein Immobilienmakler bei einer Besichtigung den Ausweis verlangen ?

a) Nein, schließlich ist er ein Immobilienmakler und kein Polizist.

b) Ja, denn er ist gemäß dem Geldwäschegesetz gezwungen dies zu überprüfen und zu dokumentieren.

Hier ein ein Text dazu : § Gesetzt

Warum muss man bei Besichtigung eines Objektes etwas Unterschreiben

a) Natürlich, den Scheck für die Tankrechnung des Immobilienmaklers.

b) Ja, den Besichtigungsnachweis für sich selbst, sowie die Widerrufsbelehrung.

Was bedeutet die ausgehändigte Wiederrufsbelehrung für mich ?

a) Ein Knebelvertrag, in welchem Sie dem Makler ihre Seele verkaufen.

b) Ein Vertrag zu Ihrer Absicherung, welcher festhält, dass Sie 14 Tage nach Abschluss des Kaufvertrags noch ohne Angabe von Gründen ihre Zusage widerrufen können. Der Immobilienmakler ist außerdem dazu verpflichtet, Sie über ihre Rechte aufzuklären und dies erfolgt meist in schriftlicher Form, welche unterschrieben werden muss.

Wann ist die Provision des Immobilienmaklers fällig ?

a) Im Voraus, sonst hat der Makler ja gar keine Motivation die Mühe aufzubringen.

b) Nach Abschluss des Kaufvertrags, sodass Interessenten soweit abgesichert sind und die Bezahlung somit nach getaner Arbeit erst anfällt.

Muss der Immobilienmakler beim Notar anwesend sein ?

a) Selbstverständlich um Kaffee zu trinken.

b) Niemand muss, doch bei einem Immobilienkauf nimmt sich der Makler die Zeit und begleitet Sie sehr gerne zum Notar.

Muss der Immobilienmakler bei der Objektübergabe anwesend sein ?

a) Ja er möchte auch Pralinen und Blumen geschenkt bekommen.

b) Die Objektübergabe ist das vorläufige Ende der Geschäftsbeziehung zwischen Makler und dem Käufer, für uns ist es regelrecht ein Ende einer (Liebes)Beziehung, denn während dem Verkaufsprozess durchsteht man gemeinsam viele Hürden und wächst regelrecht zusammen, deshalb sollte der Immobilienmakler Sie bis zum Ende begleiten.

Kann ich die Immobilie kaufen, ohne die Provision zu zahlen?

a) Wer keinen Vertrag vorher aufgesetzt hat, hat auch keine Pflichten an die er sich zu halten hat. Man sollte vorher nur länger überlegen, wie man dem Makler zu verstehen geben möchte, dass er für seine Arbeit nun kein Gehalt bekommt.

b) Da man in der Regel einen Vertrag abschließt, wäre dies ein Vertragsbruch und somit strafbar.

Wie kann ich ein Immobilienmakler werden ?

a) Sie melden ein Gewerbe an und beantragen eine Gewerbeerlaubnis nach § 34c GewO für Makler, Bauträger und Baubetreuer.

b) Sie bewerben sich  bei der Demsa Immobilien falls eine Jobausschreibung gerade vakant ist.

Haben Sie noch weitere Fragen an uns ? Kontaktieren Sie uns doch einfach, wir beantworten Ihnen gerne all Ihre Fragen.

Deine Nachricht wurde erfolgreich gesendet.

Herzlichen Dank an Herrn Ivan für die Ausarbeitung und Durchsetzung des FAQ´s

Ihr Immobilienmakler aus Frankfurt